Menu

Fliessendes Design für Wasser-Aufbereitung

Hycleen Des 30 Verschalung

Georg Fischer JRG

Eine hohe Trinkwasserqualität in grossen Wohnobjekten sicherzustellen, ist eine Herausforderung, da die Leitungen oftmals lange Stagnationszeiten haben, die ein Risiko zur Verkeimung bergen. In Spitälern oder Altersheimen, wo verkeimtes Wasser besonders folgeschwer ist, oder wenn präventive Massnahmen wie spülbare Rohrleitungen schwierig umzusetzen sind, kommt das Hycleen Des 30 zum Einsatz. Dieses System kommt ohne Chlorlösungen aus und belastet weder Rohrleitungen noch Mensch und Umwelt. Im Gerät wird die elektroaktivierte Desinfektionslösung gleich selbst erstellt, die sich nach der Nutzung rasch wieder in Salz und Wasser zersetzt. Untergebracht ist das System in einem Gehäuserahmen, der über eine Distanzhalterung an die Wand montiert wird. Die Verschalung ist wandseitig bewusst offen, so dass Rohrabgänge frei wählbar sind und die Anlage über bestehende Leitungen eingebaut werden kann. Dadurch können bestehende Bauten einfach mit einer umweltschonenden und energiesparsamen Desinfektionsanlage nachgerüstet werden.

Leistungen

- Konzeptentwicklung der Verschalung
- Designentwicklung der Verschalung
- Technische Konstruktion des Prototyps
- Bedien- und Produktgrafik
- Prototypbeschaffung

Hycleen Des 30